Ihre Daten werden verarbeitet

preloader

Kontakt aufnehmen

Werden Sie Vodafone-Partner2 und starten Sie durch. Wir rufen Sie zeitnah an, nachdem Sie uns Ihren Kontakt übermittelt haben.

Auswählen

Zulässige Dateierweiterungen: doc docx txt rtf pdf xls xlsx ppt pptx tif jpg gif png bmp.

* Pflichtfelder

Lexikon

Chat Icon

Können wir helfen?

Der Begriff Datenrate wird als Synonym für Übertragungsrate verwendet. Es handelt sich um die Anzahl der Informationseinheiten, die in einem bestimmten Zeitraum über ein Übertragungsmedium übertragen werden. Es können zum Beispiel Bits übertragen werden. Die Datenrate wird dann in Bit pro Sekunde (bit/s), Kilobit pro Sekunde (kbit/s), Megabit pro Sekunde (Mbit/s) oder Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) angegeben.
Zeitunabhängiges Fernsehen mit dem Digital-HD-Recorder mit Vodafone TV.
Digital-TV (dt.: Digitalfernsehen): Digitales Fernsehen zeichnet sich durch eine hohe Bildqualität aus. Im Gegensatz zum analogen TV wird beim Digital-TV eine geringere Bandbreite benötigt. Es stehen mehr Fernsehsender zur Verfügung und Störungen werden auf ein Minimum reduziert.

Docsis 3.0 („Data Over Cable Service Interface Specification“): Ist der Übertragungsstandard für die Informationsübertragung in Breitbandkabelnetzen und Vorreiter der Docsis 3.1.

Docsis 3.1 ist ein Übertragungsmechanismus, der Kabel- Anschlüsse schneller macht. Somit können Bandbreiten aufs Neue ausgebaut werden. Die DOCSIS 3.1 Version bietet noch mehr Leistung und Vielfalt, als der Vorgänger Docsis 3.0.

Der Begriff DSL steht für digital subscribe line (dt: digitaler Teilnehmeranschluss). Mit DSL kann der vorhandene Telefonanschluss für einen Internetzugang genutzt werden. Im Gegensatz zu dem Vorreiter ISDN, bei welchem eine eigene Leitung notwendig war, wird für die Internetverbindung per DSL nur ein Kabel benutzt. Für die Aufteilung des Telefonanschlusses in Telefonie und Internetzugang wird ein DSL-Splitter benötigt.

Ein DSL-Modem muss zwischen den DSL-Splitter und dem lokalen Netzwerk geschaltet werden, um die Übertragung von Daten zwischen DSL-Anschluss und lokalem Netzwerk sicherzustellen.

Der DSL-Splitter sorgt dafür, dass der Telefonanschluss sowohl für die Telefonie als für den Internetzugang genutzt werden kann. Mehr Informationen finden Sie auch unter dem Begriff "DSL".

DVB ist die Abkürzung für „Digital Video Broadcasting“. DVB ist ein Standard für die Fernsehübertragung. Je nach Verbreitungsweg kommt ein entsprechendes Kürzel hinzu, zum Beispiel DVB-C, DVB-S und DVB-T.

DVB-C ist die Abkürzung für „Digital Video Broadcasting via Cable“ und steht für digitales Kabelfernsehen. Der Nachfolgestandard von DVB-C ist DVB-C2.

DVB-S ist die Abkürzung für „Digital Video Broadcasting via Satellite“ und steht für digitales Satellitenfernsehen. Der Nachfolgestandard DVB-S2 ermöglicht die Übertragung von hochauflösendem Fernsehen (HDTV) über Satellit.

DVB-T ist die Abkürzung für „Digital Video Broadcasting Terrestrial“ und steht für digitales Antennenfernsehen. Der Nachfolgestandard von DVB-T ist DVB-T2.